Panamahüte

Als Theodore Roosevelt 1904 den Bau des Panamakanals besichtigte trug er einen Panamahut. Das machte diese Kopfbedeckung sicher noch ein Stück berühmter, gab ihr aber nicht seinen Namen. Der Name des Hutes stammt eher daher, dass Waren, die aus Südamerika exportiert wurden, bis ins frühe 20. Jahrhundert ihren Weg in die Welt über Panama nahmen. Denn ursprünglich kommt der Panamahut aus Ecuador. Hier wächst die Toquilla-Palme, aus deren Blättern die Panamahüte in tagelanger Handarbeit gefertigt werden. Diese besondere Art der Hutherstellung ist seit 2012 in die Liste der immateriellen Kulturgüter der UNESCO aufgenommen. Aber schon lange zuvor waren Panamahüte aus Montecristi Kennern und Freunden der eleganten Hutmode ein Begriff und geben jedem Outfit einen lässigen und weltmännischen Schliff.

Auch in der Götterwolle begeistern wir Sie mit einer Auswahl von verschiedenen Modellen und Qualitäten der originalen Panamahüte aus Montecristi, Ecuador.

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien